Angel
design by

Wieso musstest du gehen?

 

Wieso musstest du gehen?

Wieso dein Leben geben?

Du hast uns verlassen,

trotzdem kann ich dich nicht hassen.

Du hast dein Leben gegeben,

mehr gezwungen als gewollt.

Jetzt muss ich mein Leben leben,

dennoch bin ich die Schuld.

 

Kann nicht mehr schlafen, nicht mehr lernen,

werde nur noch um dich weinen.

Es sollte so sein,

denn weiterleben wär nur Schein.

Ich konnte dich nicht begleiten,

nicht fortan an deiner Seite schreiten,

musste dich im Stich lassen,

darum werde ich auch mich auf ewig hassen.

Wollte dich nie besuchen,

wollte dich nicht leiden sehen.

Selber konnt ich nur fluchen,

und allein nach Hause gehen.

 

Wieso musstest du gehen?

Wieso dein Leben geben?

Du hast uns verlassen,

trotzdem kann ich dich nicht hassen.

Du hast dein Leben gegeben,

mehr gezwungen, als gewollt.

Jetzt muss ich mein Leben leben,

dennoch bin ich die Schuld.

 

Ich vermisse dich,

bitte verfluche mich.

Denn ich konnte nicht bei dir bleiben,

wollte selber nicht leiden.

Ich war fertig mit der Welt,

hoffte nur, dass alles hält.

Doch ich wusste von Anfang an,

dass du nicht durchhälst.

Wusste es, als du zusammenbrachst.

Vom ersten Besuche an.

 

Du verändertest dich,

und zeigtest auf mich.

Schriest mich an,

dann und wann.

Ich machte alles falsch,

bekamst alles in den falschen Hals.

Es berührte mich,

doch wusste ich,

du hattest nur Angst.

Und später erfuhr ich, dass du wirklich den Tod fandst.

 

Wieso musstest du gehen?

Wieso dein Leben geben?

Du hast uns verlassen,

trotzdem kann ich dich nicht hassen.

Du hast dein Leben gegeben,

mehr gezwungen als gewollt.

Jetzt muss ich mein Leben leben,

dennoch bin ich die Schuld.

 

Meine Mutter, ich werde dich auf ewig lieben! 

1.11.07 22:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de